EMDR

EMDR
(Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

EMDR (Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung)
ist ein Verfahren zur Behandlung von unverarbeiteten belastenden Ereignissen.
Durch schnelle rhythmische Augenbewegungen kommt es zu einer bilateralen Stimulation beider Gehirnhälfte, welche hierdurch aktiviert und synchronisiert werden.
Hierdurch können Gefühle und Emotionen aus dem Unterbewusstsein bewusst gemacht werden.
Mit EMDR können Belastungen aufgelöst bzw. verarbeitet werden.
Anwendung von EMDR:

– Belastungen
– Ängste, Phobien
– Schmerzen
– Stress & Burnout
– Trauer
– Schlafstörungen
– u.v.m.