Ausbildung zum Konfliktmanager/in




In der heutigen Tempo- und Leistungsgesellschaft sind Konflikte leider oft nicht mehr zu vermeiden. Konflikte gehören zum Leben und zur Entwicklung. Vor allem in Organisationen und Unternehmen nimmt das Konfliktpotenzial zu, weil die Anforderungen an die einzelnen Mitarbeiter stetig steigen und häufig zu einer Überforderung führen.
Organisationen und Unternehmen können sich aber keine langwierigen Konflikte leisten, weil diese die Produktivität und Effektivität einschränken können.

Daher sind in vielen Konfliktsituationen professionelle Konfliktmanager gefordert, um schnell zu konstruktiven Lösungen zu gelangen.
In dieser Ausbildung erhalten Sie das Wissen für den Umgang mit Konflikten zwischen Einzelpersonen, Teams oder Abteilungen, um diese effektiv aufzulösen oder einzugrenzen. Sie lernen, wie Sie Konflikte analysieren und wie man die Konfliktparteien unterstützen kann, um den Konflikt beizulegen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Hierdurch erhalten Sie eine optimale Lernebene, um ein effektives Wissen zu erlangen und eine gute Transferleistung zu erbringen.

Die Ausbildung erfolgt in 5 Modulen:

Modul 1:

– Grundlagen von Konflikten
– Konfliktenarten / Konflikteskalation
– Konfliktmodelle
– Konflikte in Organisation
– Antreiber in Organisation
– Mediation

Modul 2:

– Feeback
– Kommunikation in Konflikten
– Systemische Wirkungen von Konflikten
– Praktische Übungen

Modul 3:

– Teamkonflikte
– Konfliktmanagement
– Konfliktstile
– Praktische Übungen

– Ausarbeitung einer schriftlichen Facharbeit (im Selbststudium)

Modul 4:

– Konflikte steuern
– Konfliktmoderation
– Konfliktdynamiken
– Praktische Übungen

Modul 5:

– Wiederholung der wichtigsten Inhalte
– Mündliche Prüfung (20 Minuten)
– Praktische Prüfung: halten eines Vortrages (30 Minuten)

Dauer:

5 Module a 2 Tage (insgesamt 10 Tage Präsenzunterricht). Zuzüglich Ausarbeitung einer schriftlichen Facharbeit (im Selbststudium)

Zertifizierung:

Sie erhalten eine Zertifizierung zum Kommunikationstrainer/in von Coach-Terminal.

Zielgruppe:

Die Ausbildung zum Kommunikationstrainer/in kann als qualitative Weiterbildung für Personalentwickler, Pädagogen, Psychologen, Berater, Trainer, etc. absolviert werden.

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Ausbildung als eigenständiges „Berufsbild“ des Kommunikationstrainers anzuwenden und sich mit dieser Qualifikation u.a. selbstständig zu machen.

Kosten:

1999,00 Euro pro Person zuzüglich 19% Umsatzsteuer

Inklusive:

Verpflegung (Essen und Getränke), Handout


Anmelden:

    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Schlüssel aus.